Innen und Außen

Mein Hang zu pathetischen Formulierungen würde mich jetzt dazu verleiten zu schreiben: Alles Lebendige hat ein Innen und ein Außen. Aber wenn ich ehrlich bin, dann muss ich gestehen, dass ich es zwar vermute aber keineswegs weiß. Also wäre es besser, ich würde diesen Satz nicht schreiben. Denn was ich nicht weiß, das will ich nicht behaupten.

Was ich jedoch weiß, ist, dass Menschen ein Innen und Außen haben. Und auch Gruppen und Teams haben ein Innen und ein Außen. Diese Behauptung klingt vielleicht banal und scheint vollkommen klar zu sein, aber ich halte sie für erwähnenswert, weil das Wissen darum ein erster Schritt in die Richtung einer wesentlichen Frage ist: Wie gehen wir mit unserem Innenleben um?

Alles, was innen stattfindet, ist nicht unmittelbar sichtbar. Von meinen persönlichen inneren Prozessen kann nur etwas nach außen dringen, wenn ich mich entscheide, etwas darüber mitzuteilen. Ich überlege sehr gut, wem ich was aus meinem Innenleben mitteile, denn mit Innenthemen bin ich viel verletzbarer als mit anderen Themen. 

Und das geht allen so. Aus dem eigenen Inneren zu sprechen macht verletzbar. Also schützen wir uns. Und viele schützen sich, indem sie ihr Inneres nicht zeigen. Das aber führt dazu, dass der Kontakt mit anderen äußerlich bleibt. 

Wir kennen es alle von unseren beruflichen Kontakten und Gruppen. Jeder und jede hat ihre Trennlinie und weiß genau was sie auf der Arbeit von sich mitteilt und was nicht. Meist bleibt die Kommunikation über Persönliches im Außenleben, da geht es um Reiseziele und Automarke und Wohnungsrenovierung und all das, was so im Außen passiert. Das Innere ist auf der Arbeit kein Thema.

Wie ist das nun in Gruppen, die sich zusammentun, um miteinander ein Haus zu bauen oder zu mieten? Das ist nicht Arbeit im üblichen Sinn und das ist auch nicht Familie, das ist etwas zwischen beidem. Wohnprojektgruppen sind eine Herausforderung an alle, ihre persönliche Trennlinie zwischen Außen und Innen neu zu überdenken. 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schenken als Umverteilung

Online Online Online, und am Ende bin ich immer glücklich.

Vertrauen braucht eine ehrliche Beziehung zur Wahrheit